Fragen und Antworten

Hat Landschaft eine Geschichte?
Alle Landschaften haben eine Geschichte. Das, was wir im Augenblick wahrnehmen, zeigt uns das Ergebnis der Geschichten der Landschaften, wie sie sich bis jetzt zugetragen haben. Es sind ganz unterschiedliche Geschichten, die sich gerade jetzt im gewählten Ausschnitt treffen. Viele davon sind noch im Gange und entwickeln sich weiter. Die wenigsten davon erkennen wir, wenn wir Landschaften betrachten. Dabei sind es oft Entwicklungen, die weit zurückreichen und die Landschaft geschaffen haben: geomorphologische Prozesse, Traditionen der Besiedlung und Kultivierung, aber auch zum Beispiel literarische Werke, in denen bestimmte Landschaften eine besondere Bedeutung erlangen. So haben Thomas Manns «Zauberberg» oder Kirchners Bilder der Landschaft Davos eine besondere Aura verliehen, und die Staubbachfälle bei Lauterbrunnen werden durch Arthur Conan Doyle, der dort seine Romanfigur Sherlock Holmes zu Tode stürzen liess, zu einer Ikone des Berner Oberlandes. Bestimmte Geschichten hinterlassen kaum Spuren in der Landschaft (diese sind eher in den Köpfen der Betrachtenden zu finden), andere wie der Bau einer Strasse oder die strikte Unterschutzstellung sind viel direkter erfahrbar.

Dieser Beitrag wurde unter Ausstellung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>